Red Hot Chili Peppers

Das war wohl der heisseste Besetzungswechsel in der letzten Woche. Bereits zum dritten Mal kommt John Frusciante zurück zu den Peppers. Dafür darf Josh Klinghoffer gehen. Frusciante wird auch im nächsten Jahr auf Tour gehen, wenn er denn nicht schon wieder weg ist.


Peter Frampton

Noch einer kündigt eine Abschiedstour an. Peter Frampton kommt im nächsten Jahr noch einmal nach England, danach soll Schluss sein.


Babymetal

Das japanische Trio ist in meinen Augen etwas vom eigenartigsten was die letzten Jahr Japan uns im Bereich von Metal beschert hat. Wer diese hyperaktiven Girls nicht nur auf dem Video zu Da Da Dance bestaunen wili, darf nächsten Sommer gerne ans Greenfield pilgern.


John Lennon

Vor kurzem jährte sich John Lennon’s Todestag zum 39. Mal. Die vergangene Woche wurde wieder einmal etwas aus seinem Nachlass versteigert. Diesmal ging es um seine berühmte Sonnenbrille mit den runden Gläser. Die Sonnenbrille ging für unglaubliche 137’000 Pfund an einen neuen Besitzer über.


Ozzy Osbourne

Ich betitle Ozzy gerne als die letzte lebende Legende. Letzte Woche setzte Ozzy mit einem autobiographischen Videoclip ein weiteres Zeichen, dass er noch lange nicht abtreten will. Ein Video, welches ihn zurückversetzt in seine Vergangenheit. Laut seinen Aussagen, war es einer der schwierigsten Clips die er je drehte, da der Clip ihn immer an ein dunkles Kapitel in seinem Leben erinnert. Zudem wurde bekannt, dass Zakk Wylde ihn auf der Tour als Gitarrist begleiten wird. Ach und noch was in Richtung Mötley Crüe. Ozzy hat für diesen Clip definitiv die bessere Besetzung gefunden für sein Alter Ego, als die Crüe für ihren The Dirt Film, der in meinen Augen fürchterlich besetzt ist.


Tourneen

Ganz arg ins Leiden wird im nächsten Jahr wohl das Bank Konto der Rockfans kommen. Mit Aerosmith, Guns n’ Roses, Whitesnake, Die Toten Hosen, Rammstein, Judas Priest, Iron Maiden und Pearl Jam wird vorallem der Sommer die letzten Franken aus dem Portemonnaie ziehen. Ein Klasse Überangebot an Konzerten welches alle das gleiche Ziel verfolgen, Ausverkauf. Wer dies nicht schon geschafft, dürfte es bis dahin wohl schwer haben. Den wenn in der gleichen Kadenz weiterhin solch Hochkaräter bestetigt werden, beissen den letzten die Hunde.