Ich möchte mir vornehmen, von nun an jeden Monat 40 Jahre zurückschauen und einen kurzen Rückblick zu machen. Dabei auch einmal über den Tellerrand zu schauen.


Events

  • Blondie’s fünftes Album “Autoamerican” kommt in die Top 10 in Amerika und England. Darauf zu finden sind gleich zwei Nummer 1 Hits. Das Reggae beeinflusste “The Tide Is High” und der Rap beeinflusste Titel “Rapture”.
  • Knapp ein Jahr nach dem Suizid von Ian Curtis, veröffentlichten die Mitglieder von Joy Division, verstärkt mit Gillian Gilbert, unter dem neuen Namen New Order ihre Debüt Single “Ceremony”. Der Song, wie auch die B-Seite “In A Lonely Place” sind Lieder die noch Curtis geschreiben hat.

  • 10. Januar; Die Wiederaufführung der Oper Die Piraten von Penzance startet am Uris Theatre am Broadway. Mit Linda Ronstadt und Rex Smith (er spielte den ersten DareDevil) in den Rollen
  • 18. Januar; Wendy O’ Williams von den Plasmatics wird in Milwaukeee festgenommen. Der Grund war eine simulierte Selbstbefriedigung mit einem Vorschlaghammer auf der Bühne. Im Handgemenge mit der Polizei erleidet sie einen Schnitt über dem Auge, welcher in der Folge mit 12 Stichen genäht werden musste.
  • 24. Januar; Steven Tyler von Aerosmith verletzt sich bei einem Motorradunfall so schwer, dass er für 2 Monate im Spital verbleiben darf.

Wichtige Veröffentlichungen

  • April Wine – The Nature Of The Beast
  • Styx – Paradise Theatre
  • Generation X – Kiss Me Deadly
  • Todd Rundgren – Healing
  • Cirith Ungol – Frost And Fire
  • Toto – Turn Back
  • UFO – The Wild, The Willing and The Innocent
  • Saga – Words Apart

Schweizer Hitparade Platz 1 Single Charts

  • Frank Duval & Orchestra – Angel Of Mine
  • John Lennon – (Just Like) Starting Over