Ich möchte mir vornehmen, jeden Monat 40 Jahre zurückschauen und einen kurzen Rückblick zu machen. Dabei auch einmal über den Tellerrand der Rockmusik zu schauen.


Events

  • 02. Dezember – Barney Clark bekommt das erste künstliche Herz. Er lebt damit noch 112 Tage
  • 03. Dezember – ABBA veröffentlichen ihre letzte offizielle Single “Under Attack”. Eine Auflösung der Band wird jedoch nicht bekannt gegeben.
  • 08. Dezember – Eddie Murphy gibt sein Leinwanddebut mit 48 Stunden
  • 11. Dezember – ABBA tritt vorerst zum letzten Mal live auf, dies bei der britischen Fernsehshow The Late, Late Breakfast Show
  • 15. Dezember – Spanien öffnet die Grenzen zu Gibraltar
  • 17. Dezember – Tootsie wird veröffentlicht
  • 26. Dezember – Das Time Magazin wählt den Mann des Jahres. Zum ersten Mal ist dies keine Person sonder der Computer.
  • 29. Dezember – Jamaica veröffentlicht eine Briefmarke mit Bob Marley als Sujet.
  • 31. Dezember – Die 11. jährliche New Year’s Rockin’ Eve findet statt. Mit dabei unter anderem The Go-Go’s, Hall & Oates, Barry Manilow, Jermaine Jackson

Wichtige Veröffentlichungen

  • Dig The New Breed – The Jam
  • Slade On Stage – Slade
  • Trans – Neil Young
  • Beatitude – Ric Ocasek
  • Live Evil – Black Sabbath
  • Virgin Steele – Virgin Steele

Playlist wichtiger Alben aus dem Jahre 1982 (1713 Songs)


Schweizer Hitparade Platz 1 Single Charts

  • Come On Eileen  Dexys Midnight Runners & The Emerald Express
  • Do You Really Want To Hurt Me – Culture Club

Schweizer Songs in den Charts

  • keine Schweizer Beteiligung in den Charts

US Billboard Single Charts

  • Truly – Lionel Richie
  • Mickey – Toni Basil
  • Maneater – Daryl Hall and John Oates

US Billboard Album Charts

  • Business As Usual – Men At Work

UK Single Charts

  • Beat Surrender – The Jam
  • Save Your Love – Renée and Renato

UK Album Charts

  • The John Lennon Collection – John Lennon

Happy Birthday

  • 05. Dezember – Keri Hilson
  • 08. Dezember – Nick Minaj
  • 20. Dezember – David Cook (American Idol Gewinner)
  • 26. Dezember – Aksel Lund Svindal

Farewell

  • 02. Dezember – David Blue
  • 08. Dezember – Marty Robbins