Vorhang auf für einen neuen Geheimtipp aus Österreich. Die Senkrechtstarter von VOLTWECHSEL veröffentlichen am 24.03.2023 ihr Debütalbum “Frei und doch gefangen” und zeigen uns heute bereits das Albumcover. Am Freitag, dem 9. Dezember erscheint zudem die neue Single “Mein altes Ich”.

VOLTWECHSEL bestehen erst seit Frühjahr 2021. Doch die Band findet schnell ihren Stil und geht noch im selben Jahr ins Studio, um die erste Single „Geboren um zu sein“ zu produzieren. Ein Song, der sich durch seinen kompromisslosen und energischen Charakter auszeichnet. Der Song avisiert zum Gewinner (“rot-weiß-roter Rock Song der Woche”) bei 88.6, dem größten Rockradio Österreichs, was zur Folge hat, dass der Titel dort dauerhaftes Airplay bekommt. Es folgt eine TV-Ausstrahlung in Österreich sowie eine weitere Auszeichnung. VOLTWECHSEL gewinnen den Preis “Stage Talent der Woche” in Deutschland. Nach dem ersten Gig im Mai 2022 ist die Band auch Live unterwegs.

Jetzt wird das nächste Kapitel aufgeschlagen. Am 24.03.2022 erscheint das Debütalbum „Frei und doch gefangen“, auf dem VOLTWECHSEL eine überaus spannende Mischung aus Grunge und deutschsprachigem Heavy Rock präsentieren.

Video “Held meiner Zeit”
www.youtube.com/watch?v=B3k9S4zCHQA

Video “Wir sind eins”
www.youtube.com/watch?v=UmPf5HGHAMw

Video “Geboren um zu sein”
www.youtube.com/watch?v=UmPf5HGHAMw

Hier kann man “Frei und doch gefangen” vorbestellen:
www.gloryandfame-shop.de/Voltwechsel

“Volt”, da die Band immer unter Strom steht, “Wechsel” in Bezug auf die Vielschichtigkeit der Songs. Das erklärt sowohl den Bandnamen als auch die Energie, mit der die vier Österreicher die Sache angehen. Zaudern ist ihre Sache nicht. Die Songs gehen sofort aufs Ganze und zeigen eindrucksvoll, welche Power Rockmusik heutzutage entfachen kann. Das Motto lautet: Geboren um zu sein! Das Leben bietet viele Chancen, diese Band nutzt die Gunst des Augenblicks. VOLTWECHSEL – jetzt erst recht laut und heavy!

VOLTWECHSEL:
Patrick – Gesang, Gitarre
Heinz – Gitarre
Nino – Schlagzeug
Gernot – Bass

Quelle: Nauntown Music