In The Shadows von The Rasmus ist glaub ich auch heute noch jedem im Ohr. Auch nach diesem Gassenhauer lieferten die Finnen rund um Lauri Ylönen noch einige Hits ab. Regelmässig lieferte die Band alle paar Jahre wieder einmal ein Platte ab, die es allesamt seit Dead Letters in die Charts schafften.

Nun haben The Rasmus bekannt gegeben, dass sie Finnland am Eurovision Song Contest vertreten möchten. Am 17. Januar, also in ein paar Tagen schon, erscheint die Single Jezebel, welche die Band nach Italien zum ESC bringen soll. Die nationale Auswahl muss die Band am 26. Februar überstehen, dabei müssen sie einerseits die Gunst der Jury aber auch der Zuschauer gewinnen. Wenn du jetzt möchtest, dass The Rasmus es nach Italien schaffen, kannst Du die Show hier verfolgen.

Aber es gibt noch mehr News aus dem Bandlager. So wird Gründungsmitglied Pauli Rantasalmi die Band verlassen, hier sein Statement;

“I have decided to make my departure from the band and seek for new adventures and challenges in life.

I want to thank everybody that has made this journey possible, especially all you amazing Fans, for the best moments and memories, I Love You.

I`m eternally thankful to my band brothers for everything and wish the best from the bottom of my heart. Lauri, Aki & Eero, I Love You.

Music lives forever!

Die Nachfolgerin steht aber bereits in den Startlöcher und hört auf den Namen Emilia “Emppu” Suhonen. Sie spielte bei hier unbekannten Bands wie Mira Luodi, Tiktak, Dame. Beim einzigen veröffentlichten Album von Dame (So Was It Worth Dying For) komponierte sie alle Songs selbst und spielte bis auf das Schlagzeug auch gleich alle Songs selbst ein. Bekannter dürften dann schon Indica sein, die hier bereits mit Nightwish auf Tour waren. Dort half sie 2013 an der Gitarre aus. 2022 könnte ihr Jahr werden, den neben ihrem neuen Job bei The Rasmus plant sie für dieses Jahr auch noch ein Soloalbum. hier aber noch ihr Statement zur neuen Stelle;

“I got a very surprising call in the fall and answered YES. Although I was a bit nervous to go to the rehearsal room with the guys for the first time for a test drive, I still had a strong feeling that this would be a good thing. That feeling turned out to be right and playing together felt totally natural right from the first riff. I am The Rasmus’ new guitarist, and it’s pretty insane to be on this ride!”