Es ist ein All Star Ensemble welches seinesgleichen suchen muss, The Night Flight Orchestra. 2012 gegründet und bereits jetzt schon vier Studioalben veröffentlicht von denen es sogar zwei in die Schweizer Hitparade geschafft haben. Die Idee zu The Night Flight Orchestra entstand aber schon viel früher. Nämlich 2007 als sich Björn Strid mit seiner Hauptband Soilwork auf Tour befand und sich mit seinem damaligen Livegitarristen David Andersson über Classic Rock unterhalten hat. Ein paar Jahre später hat die Idee Form angenommen als die Beiden sich mit dem Arch Enemy Bassisten Sharlee D’Angelo verstärkten, den Gitarristen Sebastian Forslund (der sich als Produzent und Songschreiber in Schweden und seinem YouTube Kanal einen Namen gemacht hat) in die Band holten, sich mit Schlagzeuger Jonas Källsbäck von der Band Mean Streak ausrüsteten und den Keyboarder Richard Larsson (Gathering Of Kings) nach mit auf die Reise nahmen.

Ab diesem Moment ging es mit der Band stetig vorwärts. Wie schon geschrieben, vier Alben sind auf dem Markt, wovon die beiden letzten sich bei vielen Print und Online Magazinen zum Album des Monats mauserten.

Auch wenn es die Hauptakteure der Band anders vermuten lassen, geboten wird beim The Night Flight Orchestra lupenreinen AOR resp. Classic Rock.

Echt jetzt mit dieser Band kommt eine richtig geile Perle nach Wasen ins Emmental ans Ice Rock. Egal wie kalt es sein wird dort, da wird der Schopf dampfen und der Hot Pot vermutlich der kühlste Fleck sein.

Wer mehr übers Ice Rock wissen will, kann sich auch auf meiner Festivalseite umsehen und dort auch gleich Tickets bestellen, die werden jetzt nämlich begehrt sein, garantiert.