Nachdem die Band fast zwei Jahrzehnte plattentechnische nahezu von der Bildfläche verschwunden war, hatte ich vor zwei Jahren das Vergnügen die Band als Co-Headliner auf der Skid Row Tour live zu sehen. Und die Burschen hatte echt nichts verlernt. Nun ist auch seit geraumer Zeit ihr neues Album Uglier Than They Used Ta Be auf dem Markt und die letzte Single nennt sich She’s Already Gone, welches mit einem sanften gezupften Gitarrenintro losgeht, bevor der Song an Fahrt gewinnt. Frontmann Whitfield Crane glänzt wie nie zuvor. Der Song selbst hat Tiefe und zeugt von Lebenserfahrung. Was aber steckt hinter dem Song?

Der Schreibprozess beschreibt Crane als richtig cool, schon fast magisch. Am Songschreiben beteiligte sich das Line-up von 1995, also Klaus Eichstadt, Dave Fortman, Cordell Crockett, Shannon Larkin und Whitfield Crane. Nach 20 Jahren waren die Jungs also wieder alle zusammen in einem Raum. Zusätzlich fanden sich aber auch noch Zac Morris und Sonny Mayo in dem Raum wieder, mit ihnen hatte man schon die letzten fünf Jahre immer wieder einmal Konzerte gegeben. Ugly Kid Joe nennt diese Besetzung das “Seven-Headed-Monster”.

Das Unterfangen Uglier Than They Used Ta Be wurde, wie heute immer wieder anzutreffen, über eine sogenannte Pledge Kampagne gestartet, auch als Crowdfounding bekannt. Was Ugly Kid Joe ziemlich cool fand. Sie hätten nämlich nicht gedacht, dass dies so funktionieren würde. Aber es hat, und man war so in direktem Kontakt mit den Fans.

Der wichtigste Punkt an den Aufnahmen war, alle einzelnen Bandmitglieder mussten es wollen, wieder in einem Raum zusammen zu sitzen, und ohne Vorurteile über das Vergangene wieder miteinander Songs zu schreiben.

She’s Already Gone wurde von Dave Fortman komponiert. Und wie eigentlich alle Songs von Ugly Kid Joe ist auch dieser Song nahezu eine First Take Aufnahme. Ein altes englisches Sprichwort, So Whitfield Crane, besagt “catching lightning in a bottle”, was soviel bedeutet wie etwas Unmögliches zu versuchen. Crane ist nämlich der Überzeugung, nur so die Magie des Songs einfangen zu können. Ein rumprobieren und aufnehmen im Studio fängt nicht mehr den richtigen Moment ein. Die Band hatte ein Zeitfenster von 21 Tagen um das Album aufzunehmen, was bedeutete , dass nicht gross Zeit zum rumalbern verblieb und man jeden Tag 13-14 Stunden konsequent am Album gearbeitet hat.

She’s Already Gone ist ein Song über Beziehungen, wieviele Beziehungen den Bach runter gehen. Es ist auch deutlich der Lynyrd Skynyrd Einfluss zu hören. Dave Fortman, der den Song ja geschrieben hat, kommt aus Louisiana und eine seiner Lieblingsbands ist Lynyrd Skynyrd, von daher kommen die Einflüsse. Crane sang den Song ohne Kopfhörer ein, im Aufnahmeraum hörte er sich das Playback direkt über die Lautsprecher an. Eingesungen hat er den Song, wie auch das ganze Album, über ein Shure SM58, weil es für einfach dazu gehört dieses Mikrophone zu benutzen. Alles in allem ist es ein im positiven Sinne, nicht ganz perfekter Song, auf den die Band mächtig stolz ist.