Schnallt euch an, denn die deutschen Modern-Metalcore-Urgesteine SETYØURSAILS lassen auch 2024 nicht locker. Nachdem das Quartett im Jahr 2023 die Bühnen von Festivals wie dem Summer Breeze und dem Full Force erobert hat, steht nun ihr zweites Studioalbum Bad Blood an, das am 12. April 2024 über Napalm Records veröffentlicht wird.

Mit der ersten Single Bad Blood“ legen SETYØURSAILS gemeinsam mit Zebrahead-Sänger Adrian Estrella los und zeigen keine Gnade, wenn sich moderne elektronische Melodien und energiegeladene Schreie zu einem erstklassigen Breakdown aufbauen. Die neue Single und das offizielle Musikvideo folgen auf die kürzliche Ankündigung der deutschen Co-Headline-Tour der Kölner Band zusammen mit Rising Insane, die am 12. April in Leipzig startet. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich, also sichert sie euch, solange sie noch verfügbar sind und erlebt die grenzenlose Live-Energie der Band!

Sängerin Jules Mitch über „Bad Blood“:
„Dieser Song ist eine persönliche Abrechnung, die zu schreiben mir mehr als leicht gefallen ist. Er erinnert mich daran, dass ich stärker und reifer bin, als es meine Hasser je sein werden. Man bekommt oft Motivation von Leuten, die einen untergehen sehen wollen. Ich hoffe, dass sie so weitermachen, ich bin noch nicht fertig.“

Adrian Estrella von Zebrahead fügt hinzu:
„‚Bad Blood‘! Der Schlag ins Gesicht, den man braucht, wenn man ausgenutzt wird. Dieser Song hat brutal schöne Strophen mit melodischen, wahrhaftigen Refrains. Ich freue mich sehr, mit SETYØURSAILS ein Teil dieses Meisterwerks zu sein!“

Nach dem erfolgreichen Erscheinen ihres gefeierten Debütalbums Nightfall im Jahr 2022 bezeichnete der deutsche Metal Hammer SETYØURSAILS als einen der besten Newcomer der Szene. Die Band, bestehend aus Jules Mitch, André Alves, Henrik Kellershohn und Nicolai Hoch, tourte daraufhin ausgiebig mit Annisokay, Emil Bulls, Cypecore und Lord Of The Lost. Auf diesem intensiven neuen Werk entfesseln SETYØURSAILS eine Mischung aus höchst ansteckenden Tracks und unerbittlichen, elektrisierenden Atmosphären.

Jules Mitch sagt über Bad Blood:
„Mit unserem neuen Album Bad Blood läuten wir eine neue Ära in unserer Bandgeschichte ein. Dieses Album ist lauter, aggressiver und ehrlicher als alles, was wir je zuvor gemacht haben. Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Selbstfindung und Heilung. Es behandelt verschiedene Themen wie Verrat, psychische Gesundheit, aber auch Sex und eine Menge komplexer Gefühle. Themen, die wir noch nie zuvor angesprochen haben. Wir sind bereit für eine Veränderung, für ein neues Kapitel. Eine neue Chance zur Weiterentwicklung.“

Bad Blood startet mit dem energiegeladenen Banger „Bad Blood“, gefolgt von der ehemaligen Standalone-Single „Best Of Me“, die zusammen mit einem offiziellen Musikvideo veröffentlicht wurde. Der Track repräsentiert das neue Kapitel der Band und verschiebt die Grenzen verschiedener Genres, während Sänger Jules Mitch gekonnt sowohl wunderbar melodische als auch heftige Passagen miteinander verbindet. Der hochinfektiöse Song „Bad Company“, der zum Wiederholen einlädt, wird von krachenden elektronischen Beats dominiert, die mit brutal melodischen Gitarrenlinien kombiniert werden und von einem erdbebenartigen Breakdown gekrönt werden. Mit Tracks wie „Lately“ und „Heart Attack“ zeigen sich SETYØURSAILS textlich von ihrer sanfteren Seite, indem sie persönliche Konflikte und psychische Probleme ansprechen und die Songs in eine auffallend melodische Atmosphäre hüllen.

Bereiten Sie sich auf einen akustischen Ansturm vor, wenn diese deutschen Metalcore-Sensationen ihr zweites Studioalbum „Bad Blood“ veröffentlichen, das eine wilde und intensive Meisterklasse des modernen Metalcore verspricht.

Bad Blood tracklist:
01. Bad Blood
02. Best Of Me
03. T.F.M.F.
04. Halo
05. Lately
06. Dangerous
07. Bad Company
08. In My Head
09. Heart Attack
10. Eternally

Bad Blood will be available in the following formats:

  • 1 LP Gatefold Pink/Black Marbled
  • 1 CD Digisleeve
  • Digital Album

SETYØURSAILS are:
Jules Mitch – vocals, songwriting
André Alves – guitar, songwriting
Henrik Kellershohn – drums
Nicolai Hoch – bass

SETYØURSAILS online:
Website
Facebook
Instagram
Napalm Records