Am 8. Juli erscheint mit “Temptation” das beeindruckende Debutalbum von Serpents In Paradise auf MDD Records. Mit “Where’s The Rock n Roll Gone” gibts nun die erste Kostprobe des mit Spannung erwarteten LP, auf welchem sich mit Gianni Pontillo (Victory) Stu Block (Into Eternity, ex-Iced Earth), Herbie Langhans (Firewind, Avantasia,) Mark Fox (Shakra) und Alex Kühner (High Tide) fünf Gastvocalisten die Ehre,- und den 11 bodenständigen, soliden Hardrock Songs eine Stimme geben und zum Großteil auch selbst die Lyrics dazu beigetragen haben.
Der heute veröffentlichte Track mit und von Herbie Langhans erscheint sowohl als Lyricvideo auf Youtube, als auch als digitale Single auf allen gängigen Streamingplattformen – und ist wohl zugleich die Antwort auf die im Songtitel gestellte Frage. Die finale Tracklist des Albums, inkl der jeweiligen Gastmusiker, findet ihr anbei!

// Tracklist //
1. Love Bites (Gianni Pontillo)
2. Tomorrow Never Comes (Stu Block)
3. Where’s The Rock ‘n’ Roll Gone? (Herbie Langhans)
4. Moonshine Blues (Mark Fox)
5. Black Hole (Alex Kühner)
6. Sun May Shine (Stu Block)
7. Mojo Man (Gianni Pontillo)
8. Overrated (Herbie Langhans)
9. Get Lost Again (Alex Kühner)
10. Ghost Lights (Mark Fox)
11. Smoke & Mirrors (Alex Kühner)

Quelle: The Metallist