Die 2009 gegründeten SCEPTOR sind eine deutsch/amerikanische Kooperation, aktuell bestehend aus Torsten „Todde“ Lang (gui, Ex-RITUAL STEEL, Ex-TITAN STEELE), Bob Mitchells (voc, THE HOUNDS OF HASSELVANDER, Ex-ALCHEMY X, Ex-ATTACKER), Timo “Moe” Nolden (gui, BASTARD NATION), K. K. Basement (bas, Ex-ADORNED GRAVES, Ex-HAMMER KING) und Florian Bodenheimer (dru, HELL PATRÖL). Nach der 2010 erschienenen 7“ „Introducing…Sceptor“, sowie dem 2012 veröffentlichten Full Length Album „Take Command!“ löste sich die Band 2014 vorerst wieder auf. Anno 2021 kehren die Recken jetzt mit „Rise to the Light“ wieder zurück ins Rampenlicht.

Musikalisch geboten wird, wie in der Vergangenheit auch, feinster Heavy Metal in Tradition der 80iger Jahre. Typisch deutsches Material ist allerdings nur teilweise vertreten, dafür sind die amerikanischen Einflüsse einfach zu prägnant zu vernehmen und die ebenfalls immer wieder durchkommenden doppelläufigen Leads haben ihren Ursprung im New Wave Bereich. Direkte Vergleiche lassen sich daher eher schwer ziehen, was in diesem Fall aber ganz sicher kein Nachteil ist. Midtempo-Stampfer („Crown of Nails“, „Rise to the Light”) treffen auf schnellere Headbanger (“Sovereign”, “Spartacus”), sowie das halbballadeske “Armour Black“, so das ganz sicher kein Freund traditionellen Stahls enttäuscht sein wird. Für Sound und Mastering zeichnet sich Robert Romagna (Audiostahl) verantwortlich, der dem Album den richtigen Mix zwischen Tradition und Moderne verpasst hat.

TRACKLIST:

1. Past Reflections
2. Crown of Nails
3. The Curse of Orlac
4. Rise to the Light
5. Dissension
6. Beyond the Unknown
7. Sovereign
8. Armour Black
9. Spartacus
10. Powerhouse (Bonustrack)
11. Shadows in the Maze (Bonustrack)
Total Playing Time: 46:33 min

LINE-UP:

Bob Mitchell – vocals
Torsten Lang – lead guitars, backing vocals
Timo Nolden – rhythm guitars, backing vocals
K. K. Basement – bass, backing vocals
Flo Bodenheimer – drums

https://www.facebook.com/sceptormetal/
https://www.instagram.com/sceptor_metal/

Quelle: Pure Steel Records