Status Quo haben heute bekannt gegeben, dass Gitarrist Rick Parfitt für den Rest des Jahres sich zu erholen hat. Dies nach seiner Herzattacke im Juni diesen Jahres in der Türkei. Das bedeutet natürlich auch, dass er beim Schweizer Konzert vom Status Quo am 15. Oktober in Zürich nicht dabei sein kann.
Wie schlimm es aber um Rick gestanden hat, dass hab ich auch erst heute erfahren. Obwohl er sich gemäss dem Bandmanager Simon Porter gut erholt, und so langsam wieder einem normalen Tagesablauf nachgehen kann, ist er noch weit davon entfernt auf Tour gehen zu können. Rick war damals in der Türkei sogar für ein paar Minuten tot, so schlimm stand es um ihn. Und so wie es aussieht ist die letzte Show mit Status Quo wohl nun schon vorbei, obwohl die letzte Entscheidung er im nächsten Jahr gefällt wird. Aber egal wie es mit ihm weitergeht, er will das Status Quo weitermacht wie zur Zeit geplant. Rick selbst wird sich dann einfach um ein paar Aktivitäten neben der Bühne kümmern.
So wird ihn auch Richie Malone auf dem Rest der Tour ersetzen. Das er aber nicht aufhört Musik zu machen, zeigt die Tatsache, dass er zur Zeit zu Hause am Komponieren von neuen Songs ist. Die er im nächsten Jahr solo veröffentlichen möchte.
Status Quo waren überigens mein erstes “grosses” Konzert auf welches ich gegangen bin, und so waren sie immer irgendwie ein Teil von mir. Deshalb wünsche ich Rick erstmal Gute Besserung und dass er sich wieder komplett erholen wird.