Nach vier endlos langen Jahren meldet sich Redeem endlich wieder zurück. Borderline heisst der erste Song des Trios, der seit heute auf den gängigen Videokanälen angeschaut werden kann, und ab dem 21. Januar auch online zu kaufen ist. Borderline ist aber auch die Vorabsingle des im März erscheinenden dritten Albums Awake der Schweizer Alternative Rock Band. Borderline ist eine Nummer wie ich sie mir von Schweizer Bands eigentlich nicht gewohnt bin, viel zu international, so überhaupt nicht schweizerisch. Und das liegt vorallem am exzellenten Songwriting. Ist doch so, bei 98% der Schweizer Bands hört man einfach schon nach den ersten Takten an, woher sie kommen, und dafür müssen sie dann nicht einmal im Dialekt singen. Ganz anders ist dies bei Redeem. Deshalb ist es mir unerklärlich, weshalb die Band den Durchbruch nicht schon längst geschafft hat. Ich habe es schon an anderen Stellen mehrfach erwähnt, vor ein paar Jahren noch hätte ich relativ viel darauf gewettet, dass Redeem die nächste grosse Schweizer Band wird, die im internationalen Business mitmischt. Es hat vieles darauf hingedeutet, Tourneen mit Daughtry, 3 Doors Down, Auftritte mit Gotthard, Magnum oder den Toten Hosen haben ihr übriges zur stetigen Erweiterung der Fanbase beigetragen. Trotzdem wollte es einfach nicht klappen, wieso auch immer. Und auf einmal verschwand Redeem, die Band um Stefano ” Saint” Paolucci fast gänzlich vom Radar. Bis vor kurzem die Nachricht kam; Redeem melde sich mit Single und Album zurück. Sofort sind die vergangenen vier Jahre wie weggeblasen, endlich kann ich mir heute nach langer Vorfreude (die Single wurde vor ein paar Wochen schon angekündigt) Borderline auch zu Hause anhören. Sofort werden auch die beiden Vorgängeralben Eleven und 999 wieder hervorgeholt, man will sich ja wieder vertraut machen mit dem Sound des Dreiers, um das Warten auf Awake etwas zu verkürzen. Zwölf neue Songs soll der nächste Longplay enthalten, und wenn diese Songs alle das Niveau von Borderline nur annähernd halten, dann bin ich mehr als glücklich. Aber erst mal, Redeem ist zurück. Und deshalb heute klar von mir zum Song of the Day und zum Featured Video, der neuen Rubrik auf The Art 2 Rock gewählt.