Kanadas Metalhoffnung ist zurück: Nach der Veröffentlichung von Kritikern und Fans gleichermaßen gefeierten EP “Foundations”, der sich eine aufbereitete, umfangreiche Neuauflage des Klassikers “Kingsbane” anschloss, schicken Osyron mit ihrer neusten Single “Dominion Day” den Vorboten für eine neue Ära voraus.
Mit der wunderbaren Mischung von scharfkantigen Elementen, beinahe sirenenhaften und gleichzeitig glutturalen Vocals und Growling beweist das renommierte Kollektiv aus dem Herzen Kanadas einmal mehr eindrucksvoll seine Fähigkeit, geradlinige Hits mit lebendigen Eigenschaften durchdacht in komplexe, symphonische Klanglandschaften zu pflanzen – ohne je seinen Ursprung in den in den progressiven Gefilden der Metal-Welt aus den Augen zu verlieren.
Osyron haben sich nie von der konfliktbelasteten Vergangenheit ihres kanadischen Erbes losgesagt, die sie schon 2020 auf “Foundations” thematisierten. Die Mischung aus Härte, Seele und tiefer Atmosphäre auf dieser EP wurde dem Anspruch der Band recht, sich eingehend mit sensiblen Themen der kanadischen Kultur zu befassen. Sie erzählt “die Geschichte von denen, die zu lange ignoriert worden sind” – von den kanadischen Truppen im Ersten Weltkrieg bis zur Assimilation der First Nations.

Standbild des Videos Dominion Day und Link zum Video

Link zum Video: https://youtu.be/lk3G-eknBng
“Dominion Day” streamen: http://osyron.com/dd.html

So ist es keine Überraschung, dass Osyron weiterhin all das Elend der Vergangenheit aller ans Licht holt, das bis zum heutigen Tage nachhallt: “Dominion Day befasst sich mit der Feier vergangener Ereignisse und dem, was wir immer noch feiern, ohne Wissen um die Auswirkungen, die mit diesen Ereignissen einhergehen oder die Resultate, die ein Nebenprodukt davon sind”. Nicht nur ihre Themen, auch die Musik selbst entwickelt sich seit der Gründung von Osyron ständig weiter: massive vielsichtige Parts, sinnliche Hooks und alles, was dazu komponiert ist, die Finger auf dem Griffbrett aufs Schärfste herauszufordern. Der größte Entwicklungsschritt ist der geschärfte Fokus: Alles an jeder ihrer jüngsten Kompositionen soll sich in den Geist des Hörers einbohren, ohne die Absicht, ihn zu verlassen. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus symphonischen und progressiven Elementen bewiesen Osyron, dass sie zurück sind, um zu bleiben – nachdem sie sich innerhalb der letzten Jahre zu Kanadas großer Metalhoffnung gemausert haben. “Dominion Day” von Osyron ist ab sofort überall erhältlich.

Osyron-Bandfoto

Quelle: cmm Gmbh