Lange Zeit ist es ruhig gewesen um Morgy Morgenthaler, nun meldet er sich mit einer hitverdächtigen Pop/Rock Nummer zurück. In den 90er Jahren kam man eigentlich fast nicht an ihm vorbei, wenn man sich ein wenig mit der Innerschwyzer Musikszene beschäftigte. Erste Aufmerksamkeit bekam er mit seiner Band Skydogs, die einige echte Kracher in ihrem Liveset hatten. Wenn ich da an den Song “Listen To The Radio” denke, fange ich sogar jetzt, mehr als 20 Jahre danach, noch an, den Song zu summen, was wohl einiges über die Eingängigkeit und Süffigkeit aussagt. Kein Wunder sind aus der Band Musiker entsprungen, die auch heute noch in der Schweizer Musiklandschaft zu finden sind, und das zum Teil sehr erfolgreich. Als sich die Skydogs dann endgültig aufgelöst hatten, wurde er Sänger der Band Bad Year. Auch da gab es einige Achtungserfolge zu feiern, und wie ich erst kürzlich gehört habe, soll der Auftritt anlässlich der CD-Taufe von “Waste No Time” sogar einer der Besten gewesen sein, die im heute leider nicht mehr existenten Rosengarten in Seewen stattgefunden hatte. Morgy’s Schaffen war jedoch so von Kreativität geprägt, dass er 1997 nebenbei seine Solo-CD “Dorre bi rot” veröffentlichte. Nach seinem Ausstieg bei Bad Year dann der Knall, und es war lange Zeit relativ ruhig um den Bassisten und begnadeten Sänger. In der Folge ist er auch aus der Innerschweiz weggezogen, und verschwand eigentlich fast komplett von meinem Musikradar. Dann vor einigen Monaten die ersten Lebenszeichen. Weg von live gespielten Instrumenten, hin zu Samples. Auf einmal schien es ihn wieder gepackt zu haben, so habe ich den Anschein, und es tauchten immer wieder neue Songs auf. Teilweise sogar in Zusammenarbeit mit alten Weggefährten aus seiner Skydogs Zeit.
Und nun erschien heute seine erste Single “Supergirl”. Eine süffige Pop/Rocknummer wie sie Morgy Morgenthaler schon immer verstanden hat zu schreiben, bestehend ausschliesslich aus Samples. Und ich muss ehrlich sagen, das Ding hat echtes Hitpotenzial. Auch wenn Morgy mittlerweile keinen Basston mehr selbst einspielt, und auch nicht mehr selber singt, er hat es verstanden einen Song zu komponieren, der durchaus von einer Band gespielt werden könnte. Und eigentlich wünsch ich mir das sogar, gerne würde ich Morgy Morgenthaler wieder live sehen. “Supergirl” zumindest geht nicht mehr aus dem Kopf raus, unaufdringliche akustische Gitarren, ein groovy Basslauf, Streicher und gegen Schluss sogar ein richtig geiles Gitarrenriff. Dies alles macht Lust auf mehr, und er bringt schon bald seinen nächsten Longplay digital raus, “Blast from the Past” wird das Baby heissen, und wird ab dem 04. September 2015 erhältlich sein.

Und hier kann man die Single “Supergirl” schon mal digital erwerben

und das Album ist über diesen Link hier ab dem 4. September erhältlich