Frontiers Music Srl freut sich, die Veröffentlichung des neuen Albums „Hope“ von Gräce bekannt zu geben. Gräce ist eine neue Band, die vom Sänger Isra Ramos zusammengestellt wurde, zweifellos einer der produktivsten und vielseitigsten Sänger, Komponisten und Produzenten in der jüngeren Geschichte des Metal in Spanien.

„Nach über 20 Jahren Arbeit in der Musikwelt bin ich wirklich glücklich und stolz, jetzt Teil von Frontiers Records zu sein. Es ist ein Geschenk und eine Auszeichnung für mich und meine Bandkollegen, für das wir sehr dankbar sind“, sagt Isra. Gräce ist ein sehr wichtiges Projekt für mich. Ein neues Abenteuer, welches ich als frisch und befreiend empfinde und dass es mir ermöglicht, mich auf sehr persönliche Weise auszudrücken. Nach vielen Jahren im traditionellen Metal-Rahmen wollte ich in einen experimentelleren Stil einschlagen, etwas, das melodischen Metal und elektronische Elemente mit anderen verschiedenen Richtungen umfasst, die ich erkunden möchte.”

2018 gründete Isra seine neue Band Gräce, wo er sich um Songwriting, Produktion und Gesang kümmert. Das Line-up wird von jungen, aber erfahrenen Musikern vervollständigt, darunter die Gitarristen Alberto Román und Jordi Costa, Bassist Jared Camps und Schlagzeuger Joel Marco. Diese Kombination von Talent verleiht Gräce ihre besondere Frische, bei der sie keine Angst haben, Stereotypen zu brechen, die durch die Grenzen des Melodic Metal gekennzeichnet sind.

Während seiner 20-jährigen Karriere war Isra Ramos Teil spanischer Bands wie Alquimia und Avalanch, in denen er mit großen Musikern wie Alberto Rionda, Mike Terrana, Dirk Schlächter und Jorge Salán zusammenarbeitete. Mit diesen Bands tourte er durch die ganze Welt und teilte die Bühne unter anderem mit Bands wie Scorpions, Europe, Nightwish, Rhapsody of Fire und Angra. Isra ist auch der Gründer seines eigenen Projekts Amadeüs, das ihm Anerkennung in der spanischsprachigen Metal-Szene einbrachte und ihm half, sich zu dem Künstler zu entwickeln, welcher er heute ist. Darüber hinaus hat er seine Stimme bei mehreren Kollaborationen zur Verfügung gestellt, darunter Mägo de Oz, Celtian, Ankor und Death & Legacy.

Tracklist:
Atreyu
The Nowhere Man
Blind Love
The Sinner
Snow White (At The End Of The World)
Evergarden (Feat. Ronnie Romero)
Fiona
Together
Atomic Heart
Invincible
Hope

LINE-UP:
Isra Ramos – Vocals
Alberto Román – Guitars
Jordi Costa – Guitars
Jared Camps – Bass
Joel Marco – Drums

Hope kann bei CeDe vorbestellt werden.