Sepultura haben letzten Dezember bekannt gegeben, dass sie nach der Tour, die zum 40 Jahre Jubiläum der Band stattfindet, sich auflösen werden. Die Tour wird zwar noch etwas dauern, insgesamt so an die 18 Monate. Nun aber steigt Schlagzeuger und Felldrescher Eloy Casagrande überraschenderweise bereits jetzt schon aus. Dazu veröffentlichte Eloy folgendes Statement;

Ich möchte meinen Ausstieg bei SEPULTURA bekannt geben. Teil der größten brasilianischen Metalband zu sein, war eine der besten Erfahrungen meines Lebens. Ich möchte mich einfach bei der Band und den Mitgliedern der Crew bedanken.
Es war eine Geschichte von fast 13 Jahren, in denen ich die Gelegenheit hatte, zu lernen und bei jedem Song, jeder Show und jeder Aufnahme meinen Beitrag zu leisten. Es waren Jahre mit großer Hingabe, Intensität und Engagement. Wir haben 3 Studioalben gemacht, die von den Kritikern sehr gut aufgenommen wurden, unzählige Shows auf 5 Kontinenten gespielt und eine Menge Geschichten zu erzählen. Zuallererst möchte ich SEPULTURA und den Fans meinen Dank für alles, was wir durchgemacht haben, wiederholen.
Vielleicht macht es für die Fans der Band zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn, aber es mussten Entscheidungen getroffen werden, um die neuen Zyklen zu berücksichtigen, die kommen werden. Wir müssen Entscheidungen treffen, und die sind nicht immer einfach. Mein Weggang wird niemals meinen Respekt und meine Dankbarkeit gegenüber der Band auslöschen.
Es gibt noch viel zu tun und ich hoffe, dass ich weiterhin viel Musik und Kunst machen werde. Wir sehen uns auf der Straße.

Sepultura lässt zum Ausstieg von Eloy folgendes verlauten;

Anfang Dezember hat die Gruppe bei der Ankündigung klar definiert, dass es sich um einen „bewussten und geplanten Tod“ handelt. So poetisch es auch klingen mag, eine Tournee dieser Größenordnung erforderte fast ein Jahr der Vorbereitung und Planung, die viel Engagement, Ethik und Loyalität gegenüber den Fans sowie Respekt vor der Geschichte der Band voraussetzt – etwas, das für Andreas Kisser, Derrick Green und Paulo Xisto eine klare Priorität darstellt. Am 6. Februar, wenige Tage vor der ersten Probe, teilte Schlagzeuger Eloy Casagrande der Band mit, dass er SEPULTURA verlässt, um eine Karriere in einem anderen Projekt zu verfolgen. Ohne Vorwarnung verließ er die Band und ließ alles, was mit SEPULTURA zu tun hatte, hinter sich. Glücklicherweise wird der amerikanische Virtuose Greyson Nekrutman den Platz von Eloy Casagrande einnehmen und ist als neuer Schlagzeuger der Band für die ‚celebrating life through death‘ Abschiedstour willkommen.“

Und auch der neue Mann hinter dem Schlagzeug lässt über sein zeitlich befristetes (wenn es den bei der Abschiedstour bleibt) folgendes von sich geben;

Heute möchte ich mich von ganzem Herzen für die unglaubliche Gelegenheit bedanken, bei der Abschiedstournee der legendären SEPULTURA dabei zu sein. Zu diesem Vermächtnis beizutragen ist ein Privileg, das mich sowohl mit Ehre als auch mit Aufregung erfüllt. SEPULTURAs furchtlose Herangehensweise an die Erkundung neuer Territorien in der Metal-Sphäre ist etwas, das ich immer bewundert habe und dem ich in meinen eigenen musikalischen Bestrebungen nacheifern wollte. Ich freue mich sehr darauf, meinen eigenen Geist und meine Leidenschaft in die Band einzubringen, mich mit den Fans zu verbinden, die die Band während ihrer Entwicklung unterstützt haben, und auf die elektrisierenden Erfahrungen, die wir gemeinsam auf der Bühne machen werden. Auf die neuen Kapitel, die wir gemeinsam schreiben werden, auf die Bühnen, die wir erobern werden, und auf die kraftvolle Musik, die wir auf die Welt loslassen werden.