Vor rund 200’000 Jahren wurde die Idee zum neuen Hämatom Album Wir sind Gott geboren. Damals, als die Evolution die selbsternannte Krönung der Schöpfung hervorbrachte, wusste sie wohl noch nicht was der Mensch im Laufe der Zeit noch so alles anstellen würde.
Und damit wir uns dessen bewusst werden, treten uns Hämatom mit ihrem bereits schon fünften Album, welches am 25.03.2016 erscheint in den Arsch. Die Songs nehmen kein Blatt vor den Mund, wühlen gekonnt in den Wunden dieser jetzigen Zeit. Verpacken schonungslose Sozial- und Gesellschaftkritik in ihre Texte. Produziert in den Kohlekeller Studios von Kristian “Kohle” Kohlmannslehrer, der auch für den Sound von Powerwolf verantwortlich ist, hauen 13 kraftvolle Songs der neuen deutschen Härte Band aus Bayern gnadenlos in die Gehörgänge. Den wie so üblich bei den Bands dieses Genres bedient man sich immer sehr eingängigen Riffs mit richtig fetten Grooves. Sicherlich dürften einige Texte bei meinen nördlichen Nachbarn in Deutschland teilweise recht unbequem rüberkommen. Ein Song wie Fick das System, der die eingefahrenen Strukturen thematisiert, wechselt sich mit einem Song der nach Toleranz schreit, I Have A Dream ab, welcher sogar mit Zitaten gespickt ist, von wem ist wohl klar, wer sich mit der Geschichte ein wenig auskennt. Aber eben auch das Gott spielen und über Leben und Tod, Niederlage, Elend und Leid zu entscheiden ist ein Thema, so im Titelsong Wir spielen Gott. Ich hab da ein Album vorliegen, welches einerseits mächtig Spass macht und man kann dazu aber auch richtig gut abgehen. Andererseits ist es ein Album das auch zum Nachdenken animiert, auch wenn es mit Made in Germany einen landesbezogenen Titel beinhaltet, die Probleme die auf dem Album Wir sind Gott angesprochen werden sind allgegenwärtig und machen nicht vor Grenzen halt. Einer meiner Favoriten ist neben den genannten Songs aber vorallem Ikarus Erben. Ikarus wollte hoch hinaus und fiel tief. Hämatom ist auf dem Steigflug und präsentiert am 31.03.2016 seine Songs im Dynamo in Zürich anlässlich einer Release Party, bin mir aber sicher sie verbrennen sich die Flügel nicht, wie Ikarus es einst tat