Sweet & Lynch - Unified

Tracklisting:

  1. Promised Land
  2. Walk
  3. Afterlife
  4. Make Your Mark
  5. Tried & True
  6. Unified
  7. Find Your Way
  8. Heart Of Fire
  9. Bridge Of Broken Lies
  10. Better Man
  11. Live To Die

Info

  • Label: Frontiers Music
  • Genre: Hard Rock / Heavy Metal
  • Veröffentlichung: 10. November 2017

Band:

  • Gesang: Michael Sweet
  • Gitarre: George Lynch
  • Bass: James Lomenzo
  • Schlagzeug: Brian Tichy

Produktion

Produziert von: Michael Sweet

Aufgenommen von: 

Gemischt von:

Gemastered von:

REVIEW

Als vor zwei Jahren das erste Sweet & Lynch Album «Only To Rise» erschien, staunte ich nicht schlecht. Für mich war George Lynch zum ersten Mal seit langem wieder so nahe am Sound den ich von Dokken her liebte und kannte. Genau in dieser Position habe ich ihn damals fast schon vergöttert. Deshalb freut es mich natürlich wenn die Zusammenarbeit zwischen dem Stryper Sänger Michael Sweet und George Lynch bei Frontiers Music eine Fortsetzung findet. Das neue Album «Unified» wird am 10.11.2017 veröffentlicht und liefert wieder ein paar richtig gute Hard Rock Songs, veredelt mit der Stimme von Michael und dem richtig kreativen Gitarrenspiel von George.

Ehrlich gesagt wurde ich ja nie so richtig warm mit der Stryper Geschichte und mit den letzten Werken von George Lynch hatte ich auch so meine liebe Mühe. Ausgenommen diese Sweet & Lynch Geschichte, den dieses auf den ersten Anschein doch recht ungleiche Paar liefert richtig rockige Songs ab, die einerseits härter sind als ihre letzten mit Lynch Mob oder als Michael Sweet veröffentlichten Sachen, andererseits auch einen düsteren Anstrich bekommen haben, als es bei Stryper je möglich wäre. Da gibt es die richtig geilen Rocker wie «Promised Land», «Afterlife» oder «Make your Mark». Dann aber liefert das Duo, welches sich mit James Lomenzo (Bass) und Brian Tichy (Schlagzeug) wohl die Dienste der besten Rhythmusfraktion sichern konnte, einen bluesigen groovebetonten Song wie «Find Your Way». Überhaupt werden einige Songs recht bluesig gehalten was aber dem Album richtig gut steht. Den Song «Walk» muss man sich mehrmals anhören, bis man merkt wie dieser teils leicht funkig gehaltene Song mit jedem Durchlauf wächst und neues offenbart. Natürlich findet man auf diesem Album dass was Rockbands am Besten können, eine Ballade. Hier wird in Form von «Tried And True» zwar auch mal das Tempo angezogen, aber Michael Sweet zeigt sich definitiv von der besten Seite. Er hat einfach eine unglaubliche Stimme. Schade habe ich dies erst vor ein paar Jahren festgestellt, nur weil Stryper nie mein Ding war, liess auch ihn völlig ungeachtet links liegen, zu Unrecht. Meine absolute Lieblingsnummer auf dem Album ist jedoch «Bridge Of Broken Lies», ein Killersong, sowas schreibt man nicht oft in seinem Leben, eine Riesennummer. Wiedereinmal habe ich mich in die Gitarrenarbeit eines George Lynch’s verliebt, was dieser Bursche abliefert ist auch heute noch von einem anderen Stern und muss Inspiration pur sein für jeden Gitarristen. Bis heute ist eines seiner Solis mein Allerliebstes.

«Unified» ist ein Album geworden welches in keinster Weise enttäuscht. Eine stark 80er Hard Rock angehauchte Platte mit einem modernen Anstrich. Die Platte gehört eigentlich in jede anständige Sammlung.

Video

Kaufen

Amazon