Suche auf The Art 2 Rock

Teile diese Seite auf:

Twitter Facebook Pinterest Whatsapp

Reactory – Collapse To Come

Iron Shields Records ISR 090-20/C 27. March 2020

Von amerikanischen und europäischen Thrash Bands der 80er Jahre beeinflusst, schnell, aggressiv und eigenständig umgesetzt, könnte Reactory eine von vielen Bands des „New Wave of Thrash Metal“ sein. Mit einem Unterschied: Reactory ist Thrash Metal! Er trieft ihnen aus jeder Pore!
Reactory gründete sich im Jahr 2010 in den besetzten und finsteren Kellergewölben eines Berliner Hinterhofes. Allein zu dem Zwecke endlich Metal, genauer Thrash Metal, roh und unverfälscht zu zelebrieren. Alle Musiker hatten bis dato in unzähligen Bands der verschiedensten Genres, von Surf über Rock´n´Roll oder Doom bis hin zu übelstem Hardcoregeballer oder Power Violence gespielt.
Die Band nahm noch im selben Jahr ein Demo auf und spielte die ersten Shows im DIY Untergrund. Anfang 2013 erschien die EP „Killed by Thrash“ über das Irische Label „Slaney Records“. Nach einem Schlagzeugerwechsel bezog die Band im Juli 2013 Räumlichkeiten des Gernhart Studio (Troisdorf bei Köln) um das Album „High on Radiation“ aufzunehmen, welches über Iron Shield Records (Berlin) im Februar 2014 herauskam und großen Anklang im Thrash Metal Untergrund fand.
Das etwas kantigere und experimentellere Album „Heavy“ wurde erneut im Gernhart Studio aufgenommen und erschien 2016 bei FDA Records. Konzerte gehören zu Reactory wie der Blitz zum Donner und so haben sie (mittlerweile unterstützt von MAD-Tourbooking) bisher mehr als 200 Shows in ganz Europa gespielt. Auch Brasilien stand tourtechnisch schon auf der Speisekarte. Unter Anderem wurden DRI auf ihren letzten beiden Europatourneen bei den Deutschlandgigs von der Band supportet, ebenso war Reactory kürzlich mit Exumer auf Tour, was 14 Konzerte am Stück und 14 heftige Abrisse bedeutete.
Ein gutes Stück weiterbringen wird sie das neue Album “Collapse To Come”, mit welchem man auch wieder zu Iron Shield Records zurückgekehrt ist! Aufgenommen wiederum im Gernhart Studio, gemastered diesmal aber bei Audiosiege (Portland/USA). Enthalten ist wiederum die Essenz des Thrash Metal: Ungestüm, angriffslustig, unaufhaltsam!

Quelle: Pure Steel Records

Tracklisting:

  1. Space Hex
  2. Speedboar Piracy
  3. Graves Of Concrete
  4. Misantropical Island
  5. Drone Commander
  6. Evolving Hate
  7. Born From Sorrow
  8. Galactic Ghosts
  9. Enemy

Info

  • Label: Iron Shield Records
  • Genre: Thrash Metal
  • Veröffentlichung: 27.03.2020

Produktion

  • Produziert von: 
  • Aufgenommen von: 
  • Gemischt von: 
  • Gemastered von:
  • Artwork von: 
  • Photocredit: 

GESANG

Hans Hornung

SCHLAGZEUG

Caue Dos Santos

GITARRE

Jerome Düren

BASS

Ulli Hoffmann

error: Inhalt ist geschützt !!!