Suche auf The Art 2 Rock

Teile diese Seite auf:

Twitter Facebook Pinterest

Attika – When Heroes Fall

Pure Steel Records PSRCD179 26. April 2019

Attika - When Heroes Fall

1. Filming the Tragedy
2. Silent Rage
3. When Heroes Fall
4. Prisoners of Habit
5. Hollow Grave
6. Deliverer
7. Seventh Sign
8. The Shame
9. Black Rose
10. Silent Rage – Live (Bonustrack)

  • Gesang: Robert Van War
  • Gitarre: Joe Longobardi
  • Bass: Dan Rubel
  • Schlagzeug: Jeff Patelski
Attika

ATTIKA entstammen demselben Zeitalter wie Ohios RITUAL, deren Re-Release von ´Trials Of Torment´ erst vor kurzem von Pure Steel Records veröffentlicht wurde. ´When Heroes Fall´ von ATTIKA sah zwar bereits 1991 als Kassetten-Eigenproduktion das Licht der Welt, wurde aber erst zwei Jahre später – ebenso wie das Debüt von RITUAL – von ihrer damaligen Plattenfirma auf einem Silberling offiziell aufgelegt.

Geboten wird frischer US Power Metal, der in seiner besten Form weder die Merkmale des Thrash Metal als auch die des Prog Metal völlig ausgeprägt zeigt, sie aber beide miteinbindet. Stahl so wie Stahl geschmiedet werden muss. Die Jungs aus Florida traten mit ihrem zweiten Werk, das Debüt veröffentlichten sie 1988 auf eigene Faust, nochmals wuchtvoll in der Szene auf, die sich in einer frischen Blüte des erneut sprießenden US Metal präsentierte. ATTIKA schlugen wie einige andere dem damals trendigen Death Metal ein Schnippchen und kreierten ihre Metal-Hymnen mit sägenden Gitarrenläufe.

Remastert von Robert Romagna erscheint das zeitlose Werk mit dem Bonussong “Silent Rage” als Livetrack.