DESPERATION BLVD ist ein brandneues Projekt aus Italien, geboren aus einer Idee erfahrener Musiker.
Deutliche Anklänge an Guns N’ Roses sowie einschlägig bekannte Kultbands wie Faster Pussycat, Bulletboys, L.A. Guns, Pretty Boy Floyd, Bang Tango, Vain, Babylon A.D., Tuff und Dangerous Toys können den quirlig aufputschenden Sound bestens abrunden.
Offiziell debütiert wird am 06. Dez. 2020 mit einer selbstbetitelten 6-Song-EP!

Auf der Straße der gebrochenen Herzen!

Seit 17. September präsentieren die italienischen Hardrocker das Musikvideo zum Track “November Pain” aus ihrer selbstbetitelten Debüt-EP – und wer bei so einem Songtitel gleich an Guns N’ Roses denkt, der kann sich genau auf der richtigen 80’s-Fährte fühlen:

DESPERATION BLVD ist ein brandneues Projekt aus Italien, geboren aus einer Idee der beiden erfahrenen Musiker, Gitarrist Alex ‘Crown’ Corona und Schlagzeuger Elvis ‘Hell’ Ortolan. Vervollständigt wird das Trio durch Bassist Matteo ‘Matt’ Martinelli.

Das aktuelle Debüt der Band ist eine selbstbetitelte 6-Song-EP, die aus fünf enorm knackig instrumentierten und cool vokalisierten Originalsongs sowie dem Duran Duran-Klassiker „Hold Back The Rain“ besteht – eine hochlebendige und enorm lässige Coverversion, welche sofort die starke Persönlichkeit und den ganz eigenen SLEAZE’N’ROLL-Stil von DESPERATION BLVD definiert.

Fotokredit: Gabriele Boz

LINE-UP:
Crown • Guitars
Matt • Bass
Hell • Drums

Gastmusiker:
David Reece (Accept, Bangalore Choir) • Vocals in ‘North-East Boulevard’
Thomas Silver (Hardcore Superstar) • Guitar solo in ‘North-East Boulevard’
Fabio D’Amore (Serenity) • Vocals in ‘Hold Back The Rain’
Herma (Sick ‘n’ Beautiful) • Vocals in ‘Queen Of Heartache’
Alessia Scolletti (Temperance) • Vocals in ‘Sorry (I Don’t Want You)’
Claudio Coassin (Raintime/Fake Idols) • Vocals in ‘Henhouse Tales’
Mattia Martin (Bad As) • Vocals in ‘November Pain’

Angereichert wird dieser köstlich schmissige Release von diversen Gastmusikern.
So gibt sich u.a. der einstige Accept-Sänger David Reece in “North-East Boulevard” die Ehre, auch Thomas Silver von Hardcore Superstar steuerte ein herrlich flüssiges Gitarrensolo für die Nummer bei.
Serenity-Vokalist Fabio D’Amore wiederum zeigt in “Hold Back The Rain”, dass er ein beachtlich breites Spektrum drauf hat, während die nicht minder stimmstarke, wandelbare Alessia Scolletti von Temperance in “Sorry (I Don’t Want You)” teils völlig aus sich herausgeht.

Aufgenommen und koproduziert von Michele Guaitoli, bekannt von den Bands Visions Of Atlantis, Overtures und Temperance im The Groove Factory Studio, wird “Desperation BLVD” im Dezember 2020 veröffentlicht.

Quelle: Metalmessage