Die Schweizer Melodic Metal Band, Gods of Silence, hat bei ROAR Rock Of Angels Records unterschrieben. Das neue Album “Neverland” beinhaltet 11 Songs und wurde von keinem Geringeren als Dennis Ward produziert, gemischt und gemastert.

Gods of Silence sind:
Gilberto Meléndez – Vocals (Maxxwell, ex Gonoreas)
Sammy Lasagni – Guitars (ex Kirk, Godiva, Granit)
Bruno Berger – Keyboards (ex Kirk, In Your Face)
Daniel Pfister – Bass (ex Kirk)
Philipp Eichenberger – Drums (Legenda Aurea, ex Kirk, PX-Pain)

Bereits in den 90er Jahren wurden Gods Of Silence, damals noch als “Kirk”, gegründet. Das erste Album “The Final Dance” erschien schon 2003 und platzierte sich sogar in den Import Hitparade des Kerrang Magazin’s. Aufgrund der damals sehr guten Kritiken spielte die Band einige hochkarätige Konzerte, unter anderem mit Doro, Pink Cream’69, Axxis oder auch den Landsmannen von Shakra. Als dann Schlagzeuger Vito Cecere die Band aus gesundheitlichen Gründen verliess, entschied die Band damals eine Pause einzulegen. Klar konnten die Musiker nicht still sitzen und es gab eine Menge andere Bands wie zum Beispiel Godiva. Im Jahr 2009 kam man dann mit dem heutigen Schlagzeuger Philipp Eichenberger wieder zusammen. Kurz darauf befand man sich wieder im Studio und nahm “Masquerade”, auch unte rder Leitung von Dennis Ward, auf. Nach langer Suche unterschrieb die Band dann einen Vertrag bei Mausoleum und das Album konnte 2014 veröffentlicht werden. Ab März 2014 waren dann wieder Konzerte angesagt, diesmal zusammen mit The Poodles. Musikalische Differenzen waren dann der ausschlaggebende Punkt, dass man sich 2016 von Sänger Thomi Rauch trennte. Nach kurzer Suche fand die Band mit Gilberto Meléndez einen Ersatz und änderte auch gleich den Bandnamen von Kirk auf Gods Of Silence. Daraufhin ging die Band zurück ins Studio wiederum mit Dennis Ward an den Reglern. Das Resultat “Neverland” soll nun schon bald über ROAR Rock Of Angels Records veröffentlicht werden.