Norwegens führende Progressive Black Metaller ENSLAVED haben heute die zweite Single ‘Jettegryta’ von ihrem kommenden Studioalbum »Utgard« veröffentlicht. Begleitet wird der neue Track von einem frostigen Musikvideo, in dem ein idyllischer isländischer Gletscher von finsteren Mächten heimgesucht wird. Zudem hat die Band heute den Vorverkauf für ihr Album »Utgard« gestartet, das am 2. Oktober erscheint.

Grutle Kjellson kommentiert das Musikvideo: “Island war der perfekte Platz, um den Clip zu ‘Jettegryta’ zu filmen. Jettegryta lässt sich mit ‘Kessel des Riesens’ übersetzen und bezieht sich auf ein Naturphänomen, bei dem Flüsse oder Bäche – über eine lange Zeit hinweg – zylindrische Löcher in festes Gestein spülen. In der nordischen Mythologie hat Jette/Jotun (Riesen) diese Kessel erschaffen, um darin zu kochen. Und obwohl dieses Phänomen in Island nicht vorzufinden war, gibt es dort viele weitere faszinierende Schauplätze, die jene Riesen zum Verweilen einladen würden. Als nordische Siedler erstmals im 8. und 9. Jahrhundert nach Island kamen, glaubten sie auf Grund des Nebels und der Dämpfe der Vulkane, dass dort Elfen, Zwerge und Riesen hausen würden.
Und das erinnerte sie an die Geschichten von Utgard. Für sie wurde Island somit zum Eingang von Utgard, die letzte Grenze zwischen der Welt der Menschen und der Zauberwesen. Die Lyrics unseres Songs drehen sich um den Eintritt in solch mythologische und esotherische Welten; die Tiefen des eigenen Geists und der Vorstellungskraft, die Schwelle zum Traum, des Unterbewussten und der Welt des Chaos. Wir haben versucht, diese Welten in dem Clip einzufangen und hoffen, dass sie euch einen guten Eindruck darüber geben, was die ersten Siedler empfanden, als sie damals Island zum ersten Mal betraten.”

Auf »Utgard« erforschen ENSLAVED weiterhin neues Territorium zwischen progressiven und psychedelischen Klängen und festigen ihren einzigartigen Status als Traditionsträger und Avantgardisten, die stets nach vorne streben, aber auch niemals ihre Wurzeln vergessen.

Zuvor hat die Band zum Album bereits erklärt: “Utgard kann vieles bedeuten. Ein Bild, eine Metapher, ein esoterischer Ort. In der nordischen Mythologie ist es eine Welt, wo die Riesen leben, wo die Götter Asgards keine Macht besitzen. Es ist gefährlich, chaotisch, unkontrollierbar, doch gleichzeitig der Ort, von dem auch Wahnsinn, Kreativität, Humor und Chaos stammen.
Das Album ist eine Reise nach und durch Utgard. Es ist ein Ort der in sich vereint, was oben ist und was unten liegt. Es geht nicht darum, aus Angst die pechschwarze Dunkelheit zu vermeiden (sie wird bis zur nächsten Konfrontation stets weiter wachsen), sondern darum, selbst in die Dunkelheit zu gehen. Dies ist die Wiedergeburt des Individuums. In einer Welt, die so besessen von den Irrlichtern der Gier, Eifersucht und des Egoismus ist, ist dies eine dringend nötige Reise.
Utgard ist keine Märchenwelt. Es ist ein wichtiger Teil des Geistes und der Erde, und war das bereits seit Anfang der Menschheit. Zu erfahren, dass dieser Ort existiert und ein wichtiger Teil des Selbsts ist, hat uns seit unserer Jugend schon immer geprägt. Genießt eure Reise an den Rand des Möglichen!”

Quelle: Nuclear Blast