Gestern hat Don Dokken offiziell bestätigt, dass er mit dem erfolgreichsten Dokken Line-up, bestehend aus George Lynch, Jeff Pilson, Mick Brown und natürlich ihm selbst, ein paar Konzerte geben wird. Diese Under Lock And Key Besetzung wird im Oktober in Japan ein paar Konzerte geben, natürlich für nicht wenig Geld. Don Dokken hat sich die Namensrechte an seinem Namen angeblich teuer erkaufen müssen, um wieder als Dokken auf den Plakatten Platz zu finden. Die Shows sollen gefilmt werden und auf DVD für die Nachwelt erhalten werden. Das ist auch gut so, denn nur Japan soll in den Genuss von ein paar exklusiven Shows kommen. Zwar gibt Don Dokken offen zu, dass durchaus ein reges Interesse an der Band besteht, weltweit. Aber Don Dokken leht es kategorisch mit einem “Nein” ab, ausserhalb der gebuchten Japandaten sonstwo zu spielen. Zudem fügt er auch hinzu, dass er durchaus Mitleid hat mit seinem Agenten, der mittlerweile mit Anfragen bombardiert werde, seine Reunion Shows weltweit zu bringen. Aber Don Dokken ist schlicht nicht daran interessiert, und entschuldigt sich auch gleich dafür.
Schade eigentlich, weil Dokken in dieser Besetzung war echt etwas vom besten, dass ich je live gesehen habe, auch wenn Don und George damals sich auf der Bühne schon keines Blickes würdigten.