Da bringt ein großartiger Künstler ein tolles Album heraus, auf dem er klassische Folk-Elemente mit Blues, Funk und Rock verbindet, und niemand bekommt es mit?
So, fast, geschehen bei DEAN DENMARK!
Das Album “Through A Realm Of Utopic Beliefs” ist schon am 15.12.2017 erschienen. Es ist aber so gut, dass es Gehör finden muss!

Der in Zürich lebende Sänger und Gitarrist Dean Denmark geht den Weg des traditionellen Singer-Songwriters und verbindet klassische Folk-Elemente mit Blues, Funk und Rock. Nach eigener Aussage ist die Essenz seiner Musik “ein Hauch von Folk, melodischen Gitarrenlinien und feiner Introspektion”.

Dank seines Blues- und Volksliebenden Vaters machte der heute 31-Jährige früh Bekanntschaft mit Legenden, wie Eric Clapton oder B. B. King. Begeistert von der Intensität, Dynamik und Ehrlichkeit ihres Handwerks, entwickelte er bald seine eigenen Visionen, ein Gitarrist zu sein, indem er sofort Unterricht nahm und Musik nun zum Ausgangspunkt seiner eigenen Emotionen und Kreativität machte. Dean Denmark hat eine unerschütterliche Liebe zu den Geschichtenerzählern und Virtuosen der sechziger und siebziger Jahre und lässt sich immer noch von zeitgenössischen Künstlern inspirieren, darunter Amos Lee und Damien Rice. Seine verschiedenen musikalischen Einflüsse sind mit Elementen aus Literatur, Malerei und Geschichte verwoben, um seinen eigenen Blick auf die Gesellschaft zu bilden und Geschichten von persönlichen Erfahrungen, von Liebe, Sehnsucht und der Erfüllung von Träumen zu erzählen. Seine Geschichten werden direkt aus dem Leben genommen und fühlen sich so authentisch an, getragen von einer warmen Stimme. Sein harmonischer Ansatz beim Gitarrespielen erlaubt es ihm, sein Publikum leicht einzufangen und zu unterhalten, während oder besser gesagt, emotional zu interagieren.

Hier könnt ihr DEAN DENMARK demnächst live in Zürich sehen:
18.01.18 – Brick Bar, Zürich
01.04.18 – BarMünster, Zürich
24.05.18 – Keller62, Zürich

Quelle: Bite It Promotion