Die Zeit vergeht, es ist unglaublich, gerade noch war es Badewetter im Brienzersee, heute war ich auf den Bergen und sah schon wieder weisse Spitzen auf knapp 3200m Höhe. Zwei Wochen ist es nun her, seit eines der gemütlichsten und familiärsten Festivals mit einigen hochkarätigen Leckerbissen auftrumpfen konnte. Ich war mit der Kamera vor Ort und durfte im Anschluss einige tausend Fotos aussortieren und bearbeiten. Was übrig blieb, seht ihr nun hier in meinem visuellen Rückblick des 32. Brienzersee Rockfestivals. Wenn ihr nach Bildern vom Sonntag sucht, muss ich Euch leider vertrösten. Ich war nur an den beiden “rocklastigen” Tagen vor Ort. An dieser Stelle noch mein Dankeschön an die Organisation und die Foto Akkreditierung für die beiden Tage. War einmal mehr ein sackstarkes Festival mit einigen Neuentdeckungen meinerseits (Jester’s Quest und Jolly Jackers) und mit einer überragenden Darbietung von Europe, ich habe jetzt noch Gänsehaut von der Interpretation von Sign of the Times, wenn ich nur daran zurück denke. Meine persönlichen Highlights; das Publikum, die Organisation inkl. den superfreundlichen Helfern und Personal, Jaded Heart, Grand Design und wie erwähnt Europe.


Jaded Heart


Ohrenfeindt


Crashdiet


Tyketto


QL


Exclamation


Jester’s Quest


Jolly Jackers


Grand Design


Jack Slamer


Bonfire


Europe