Corona

Irgendwie geht es ja nicht anders, man kommt aktuell einfach nicht an diesem Virus vorbei. Wobei, ich war die letzte Woche noch im Skiurlaub, nein nicht in einer Krisenregion, da ging es eigentlich ganz gut ohne Virus. Aber zur Zeit dreht die Politik im Roten. Konzerte werden abgesagt, verschoben oder teils sogar in anderen Besetzungen gespielt, weil ein Bandmitglied sich in einer solchen Krisenregion aufgehalten hat. Deshalb ich wiederhole mich nur, schaut auf der Webseite des Veranstalters nach ob Euer Konzert stattfindet oder nicht. Auch über den immer wieder genannten 15.03.2020 hinweg. Wieso hilft den nicht auch hier eine Zitrone die Käfer wegzuputzen, beim Bier geht es doch auch.


AC/DC

Das war ein Highway To Hell. 10km lang erstreckte sich die Kolonne auf dem Canning Highway in Perth am letzten Sonntag. Anlass war eine Feier zu Ehren von AC/DC und Bon Scott der am 19.02.1980 verstorben war. Dabei waren unzählige AC/DC Coverbands und sogar das Perth Symphony Orchestra. Dies neben den rund 150’000 Personen, die sich auf der Strecke aufreihten, 40 Jahre nachdem Bon Scott’s Asche nach Freemantle überführt wurde. Aber auch einen Weltrekord gab es zu verzeichnen. 3500 Leute liessen die Luftgitarre zu Highway To Hell erklingen, unter fachkundiger Anleitung vom australischen Luftgitarren Meister Alex Roberts.


Metallica

Auch die Thrash Metal Helden kamen diese Tagen zu neuen Ehren, zu tierischen Ehren. In den Tiefen des Pazifiks unweit von Hawaii wurde eine neu Krustentierart entdeckt. Für einen wie mich, der in Teenagertagen noch Zoologie studieren wollte, natürlich eine kleine Sensation. Aber eben, noch immer sind die Tiefen des Ozeans nicht erforscht und so wundert es eigentlich nicht, dass neben dem Aussterben der Rassen, auch immer wieder neue Tierarten entdeckt werden. So auch “The Thing That Should Not Be”, wie es die Band selber betitelt. Aber die belgischen Entdecker Torben Riel und Bart De Smet von der Universität Gent haben sich einen anderen Namen für die wurmähnliche Kreatur ausgedacht, Macrostylis Metallicola.


Kansas

Kansas kündigten derweilen diese Woche ihr 16. Studioalbum in ihrer 48-jährigen Karriere an. Dem nicht genug, sie gehen im Herbst auch mit Foreigner und Europe auf Tour. Dabei haben sie auch eine Reihe an Daten für Europa veröffentlicht. Nur ist da leider die Schweiz nicht aufgeführt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass dieses heisse Package noch einen Stopp bei uns einlegen könnte. Foreigner spielen bekanntlich noch am Rock The Ring im Sommer und wie so oft üblich, will man ja nicht dem Vorverkauf die Karten aus der Hand nehmen. Wenn ich aber den Tourkalender so anschaue fallen mir gerade im Bereich der Daten von München und Heilbronn ein paar Lücken auf, würde also auf der Hand liegen. Wir werden sehen.


Genesis

Apropos Tour. Genesis kommt zurück. Vorerst zwar erst auf der Insel. Die Ticketnachfrage ging dort jedoch sowas von durch die Decke, da denke ich ist es auch hier nur eine Frage der Zeit, dass die Band auch aufs Festland kommt, vermutlich dann aber wohl erst im nächsten Jahr. Auch hier wird es sich zeigen ob die Schweiz dann auch beehrt wird.


Journey

Schlecht ging es bei der AOR Legende von Journey zu und her. Jonathan Cain und Neal Schon mussten ihre Groovesektion vor die Tür stellen. Schlagzeuger Steve Smith und Bassist und Gründer Ross Valory versuchten sich durch eine Hintertür den Namen Journey unter den Nagel zu reissen, ging nach hinten los.


Hitparade

Die Schweizer Hitparade durfte wieder einmal rockigen Zuwachs in den vorderen Positionen verzeichnen. Allen voran meine liebste Legende Ozzy Osbourne, der mit seinem neuen Album Ordinary Man gleich auf Platz 2 einstieg. Angeblich schreibt er schon am nächsten Album. Dies ist mir in erster Linie jetzt nicht so wichtig. Im April soll er für einige Wochen in die Schweiz kommen uns sich in einer Klinik auf Vordermann bringen lassen. Da hoffe ich natürlich, dass er seine Krankheit wenigstens soweit in den Griff bekommt, dass er das Schweizer Konzert im Herbst dann durchstehen kann. Den so gut wie auf dieser Platte war er seit drei Jahrzehnten nicht mehr. Aber auch Hansi und Jon kommen mit ihrer Band Demon & Wizards zu Hitparadenehren und stiegen mit ihrem dritten Werk auf dem 11 Platz ein. Auch der Frontmann von Saxon, Biff Byford, schaffte es mit seinem ersten Soloalbum School Of Hard Knocks auf Platz 32. H.E.A.T. kommen mit ihrem heissen Anwärter für die Platte des Jahres auf 38 rein. Auch Progrock bringt es in die Charts, Pendragon schaffen mit Love Over Fear immerhin Platz 79. Übrigens ist mir unerklärlich wieso es Guns N’ Roses mit Use Your Illusion II nach 27 Jahren wieder in die Hitparade schaffen. Der Wiedereinstieg erfolgt auf Platz 97 und verzeichnet so seine 60. Woche in den Charts.