Es ist ein Fluch in diesem Jahr, und wird wohl als konzertarmes 2020 in die Geschichte der Veranstaltungen eingehen. Nun hat es leider auch mein geliebtes UrRock Musik Festival, welches eigentlich für das erste Oktoberwochenende geplant war, getroffen. Die Veranstalter sahen sich leider gezwungen aufgrund der gegenwärtigen Situation das UrRock Festival um ein Jahr auf 12.-14. November 2021 zu verschieben.

Keine einfache Entscheidung, drei Monate vor dem ursprünglichen Termin, dass zu tun, auf was man nun ein Jahr lang hingearbeitet hat, wohlverstanden als Freizeitbeschäftigung neben dem eigentlichen Beruf. Es ist bitter, denn das UrRock Musik Festival befindet sich gegenwärtig im Aufwind und wird jäh durch den Virus gestoppt. Die Ausgabe 2020 hätte mit einigen Premieren trumpfen können. Die Verlegung der Halle vom Senkel in die Aula Cher war eigentlich die logische Konsequenz, nachdem es im Senkel bereits im letzten Jahr schon fast ausverkauft war. Die verpflichteten Bands Grave Digger, Orden Ogan, Rage und Kamelot um nur einige zu nennen. sprechen eine klare Sprache nach der Expansion. Teilweise waren dies sogar Exklusivbestätigungen für die Schweiz im Jahre 2020.

Aber auch neben dem eigentlichen Konzertsaal wäre vieles neu gewesen. Das ganze Dorf Sarnen wäre am ersten Oktoberwochenende zu einer Rockcity geworden. Die Zusagen von Bars und Restaurant waren da, um mitzumachen. Ein Dorffest im Zeichen des Hard & Heavy Metals. Aber alles hätte und wäre nützt jetzt nichts. Die Situation ist wohl allen bekannt und man muss nach vorne schauen. Getreu dem Motto; aufgeschoben ist nicht aufgehoben, verlagert man die ganze Geschichte einfach um ein Jahr in den November 2021. Mit dem gesunden Optimismus des OK’s, man habe nun Zeit um das Programm noch weiter auszubauen, startet man in die “neue” Planungsphase. Klar schmerzt die Absage der Veranstaltung auch die Initianten, aber wie sagt Stephan Brüderlin vom OK gegenüber der Luzerner Zeitung so schön:

«Ich persönlich möchte Orden Ogan oder Grave Digger mit meinen Freunden geniessen können und zusammen mit den Bands ohne gesundheitliche Bedenken abfeiern.»

Da gibt es nichts beizufügen. Zudem haben bereits die meisten Bands ihre Zusage auch für 2021 gegeben, für das dritte UrRock Musik Festival.

So bleibt es leider in diesem Jahr ziemlich trostlos auf der Festivallandkarte. Dafür wird dann wohl 2021 zu einem Highlight werden. Ganz bestimmt in meinem Kalender wird das UrRock Musik Festival ein fixer Bestandteil bleiben. Ich bin sicher, dass in diesem Jahr Pause, sich das OK noch ein paar weitere spezielle Sachen einfallen lassen. Gibt es den was besseres für ein Festivals, als wenn die grössten Fans auch gleich die Organisatoren sind? Ganz klar NEIN.

Wer bereits ein Ticket gekauft hat muss sich auch keine Sorgen machen, sie behalten ihre Gültigkeit. Natürlich kann man auch weiterhin den Vorverkauf nützen und sich jetzt 16 Monate freuen.

Alles weitere rund ums UrRock gibt es auch auf meiner Festivalseite hier.